„Schauerlich“ schön war das Julifliegen.

5 Jochgeier ließen sich nicht vom morgendlichen Schauer abschrecken und fuhren auf den Rofan. Bereits um knapp nach 1 Uhr ergab sich ein erstes Startfenster für die Aufgabe mit 3 Bojen. Gil und ich wurden aber kurz vor dem Abflug Richtung zur ersten Boje, dem Rosskopf in Kramsach, von einem gehörigen Schauer überrascht. Ich hatte genug und habe mit nasser Eintrittskante das Weite gesucht. Gil hat gewartet bis der Schauer durchgezogen ist und danach die erste Boje gemacht. Danach musste er aber auch Landen um nicht vom nächsten Schauer überrascht zu werden. Das zweite Startfenster für Robert, Günter Scheri und Mathias ergab sich dann kurz vor 3 Uhr. Diesmal konnte Robert noch vor dem nächsten Schauer die erste Boje machen, ist dann aber auch Landen gegangen und alle drei hat ein weiterer Schauer beim Abbauen erwischt. Trotz allem war es ein interessanter, schöner Flugtag. Peter

Hier auch noch der Stand  der Clubmeisterschaft 2018 nach Julifliegen: