Fünf Jochgeier haben sich trotzt widrigster Wettervorhersagen (starke Gewitter ab Mittag) nicht vom Julifliegen abbringen lassen. Um dann allerdings kein allzu großes Risiko einzugehen wurde das Startfenster bereits um 11:30 Uhr geschlossen. Gil konnte als einziger diese frühe Startzeit mit einem Flug von mehr als einer Stunde nutzen. Als wir dann aber beim Liftstüberl saßen, mussten wir leider mit ansehen, dass die Wettervorhersagen komplett falsch waren. Die Bedingungen wurden zusehends besser und die angesagten Gewitter gab es erst um ca. 16:30 Uhr.

… und hier noch der Stand der Clubmeisterschaft 2019 nach dem Julifliegen: