Vier Jochgeier haben sich von der unsicheren Wettervorhersage nicht vom Junifliegen 2019 abschrecken lassen und wurden deshalb mit einem gelungenen Flugtag belohnt. Aufgrund der vorhergesagten frühen Gewitter wurde eine sehr früher Startzeit vom Rofan gewählt – in der Zeit von 11:30 Uhr bis kurz nach 12 Uhr Mittags waren alle in der Luft – und deshalb wurden auch mit der Bayreuther Hütte und dem Pletzerkopf moderate Bojen als Aufgabe ausgeschrieben, weil vor dem Start nicht erkennbar war, wie hoch die Basis sein wird und ob es überhaupt thermische Bedingungen geben wird. Die Teilnehmer wurden aber dann mit einer Basis von knapp 2.700m belohnt und Gil meinte als er die Bayreuter Hütte überflog: „Es war nicht ganz einfach den Wendepunkt aus dieser Höhe zu finden“. Drei Piloten konnten die komplette Aufgabe bewältigen.

… und hier der Stand  der Clubmeisterschaft 2019 nach dem Junifliegen 2019: