Das war nichts für schwache Nerven, sehr starke Thermik mit einem 23er Nordwind. Wer das schon einmal im Rofan geflogen ist, weiß was das heißt. Aber einer, ein Neuer im Kreis der Tagessieger, bewies Nerven und Ausdauer und bewältigte mit Bravour alle drei Bojen: Mathias Baumann. Bravo!

Die Aufgabe bestand darin die Bojen Kramsach Bergstation, Seespitz und Gratlspitz (nicht Wiedersberger Horn) zum umrunden. Eine, wie ich meine, bei diesen Verhältnisses nicht ganz leichte Aufgabe. Es hätte wohl noch ein Zweiter die ganz Aufgabe bewältigt, wenn er nicht am Schluss die falsche Boje angeflogen hätte. Schade!

Und hier die Auswertung für die CM 2020 nach diesem Flug: